Die Haussteuerung (alt)

Ich arbeite zur Zeit an meiner eigenen Haussteuerung.

Da mir die myGEKKO Lösung von Allkauf viel zu teuer und auch viel zu wenig Raum für meine eigenen Spielereien bot habe ich mich nach anderen Lösungen auf dem Markt umgesehen (Somfy, OpenHAB, Gira um nur ein paar zu nennen).

Es sollte eine Lösung sein, die sich nachträglich problemlos um weitere Module erweitern lässt, ohne irgendwelche Vorbereitung für ein Bussystem in den Wänden vorverlegen zu müssen. Und was mir ganz wichtig ist, das Aussehen und Funktion der Lösung muss ich selbst beeinflussen können und natürlich von unseren iPads und Rechnern vernünftig bedienbar sein – als Binärnerd und Softwareentwickler nicht nur eine Frage der Ehre!

Ich stieß nach kurzer Zeit auf den Hausautomationsserver FHEM welcher auf jedem beliebigen System lauffähig ist auf dem Perl installiert ist. Klasse, ich habe ja noch einen Raspberry Pi der sich derzeit nur als OpenVPN Gateway, DNS Server und Icinga Host  die Zeit vertreibt. Kurzerhand habe ich neben FHEM einen Apache Webserver und eine MySQL Instanz installiert.

Die Oberfläche von FHEM hat mir allerdings überhaupt nicht gefallen. Ich hätte in der Form für keinerlei Akzeptanz der Lösung bei Nadine hervorrufen können, abgesehen davon gefiel mir keines der Themen optisch so gut das ich hätte damit leben wollen. Also habe ich angefangen mir eine eigene Lösung zu programmieren.

FHEM wird nur für die Basiskonfiguration und das Schalten der Aktoren und Sensoren verwendet, die Oberfläche macht den gesamten Rest.

Bei den Sensoren und Aktoren bediene ich mich bei der HomeMatic Serie und FS20 welche bei ELV oder Conrad bezogen werden kann.

Da die HomeMatic und FS20 Systeme Funkgesteuert sind, und der Raspberry Pi in keinem der Frequenzbereichen senden kann benötige ich noch einen kleinen Sender in Form eines USB Sticks. Diesen USB Stick nennt man CUL und kann bei Busware bestellt werden. Alternativ zum USB Stick kann man sich auch ein oder mehrere CUNO genannte Geräte direkt in das Netzwerk hängen -> Vorausgesetzt man hat eine Netzwerkverkabelung im Haus verlegt (wir haben dies zwar gemacht, ich werde dennoch einen CUL verwenden).

Folgende Steuerungen sind derzeit Implementiert:

  • An / Abwesenheit
  • Jalousie
  • Heizung
  • Licht / Dimmer
  • Steckdosen
  • Neigungssensor
  • Tür / Fensterkontakt
  • Webcam (Instar)
  • Energiemessung (Volkszähler)
  • Photovoltaik (PVServer)
  • Rasensprenger
  • GPIO Pins von einem oder mehreren Raspberry Pi
  • Zeitschaltung für oben genanntes

Das Projekt nähert sich immer weiter der Fertigstellung. Ich hoffe, dass ich eine Veröffentlichung noch im Jahr 2014 hinbekomme.

Nun zum Schluss der Einleitung ein paar Bilder vom aktuellen Stand:

Desktop Version (älterer Stand):

Demo_Haussteuerung1

Screen Shot 2013-11-03 at 09.50.51

Demo_Haussteuerung2

Demo_Haussteuerung3

Demo_Haussteuerung4

Demo_Haussteuerung5

Screen Shot 2013-11-03 at 10.06.56

Screen Shot 2013-11-03 at 10.07.00

Screen Shot 2013-11-03 at 09.50.31

Demo_Haussteuerung7

Screen Shot 2013-11-03 at 09.51.18

Screen Shot 2013-11-03 at 09.50.38

 

Die Smartphone Version:

Foto 797 Foto 799 Foto 800 Foto 801 Foto 802 Foto 803 Foto 804 Foto 805 Foto 806

Die Tablet Version:

Übersichtsseite Erdgeschoss Wetter 1 Wetter 2 Wetter 3

70 Gedanken zu “Die Haussteuerung (alt)

  1. Hi, Habe auch geplant mit der FHEM auf dem Fritz Box Server zu experimentieren zu min eine Jalousie – Steuerung zu basteln. Kannst du mir die ungefähren Preise für deine Bauteile sagen.

    • Hi,

      der CUL kostet von 49 Euro bis auf ca. 89 Euro für die Version mit Antenne.
      Ein Schalter für die Jalousien kostet ca. 39-49 Euro (je nachdem ob du das einfache und ältere System FS20 kaufst oder das neuere Bidirektionale von HomeMatic).

      Der Raspberry Pi kostet ebenfalls zwischen 39 und 49 Euro.
      Speicherkarte ca. 10-20 Euro.

      Mehr brauchst du eigentlich nicht, aber da du das ganze ohnehin auf der Fritzbox laufen lassen willst, entfallen letztere Kosten.

  2. Hi, ich kann selber programmieren und möchte auch meine eigene Haussteuerung mit einer Raspberry Pi verwirklichen und noch ein paar kleine Funktionen zusätzlich einbauen. Hast du alles selber programmiert oder stammt von dir nur das Template? Ich habe mich nämlich noch nicht so mit FHEM befasst und was das alles so kann.. (Stammt von dir vielleicht die Erweiterung mit der Wettervorhersage?)
    Außerdem würde mich interessieren welche Hardware du verwendest hast. Nur teurere bidirektionelle Hardware von Homematic/FS20 oder doch was billigeres? Welche Erfahrungen hast du mit der gewählten Hardware gemacht? Gab’s irgendwelche Problemme oder zickt irgendwas beim Konfigurieren rum?
    Und zuletzt wollte ich dann noch fragen, ob du deine Software/Template zur Verfügung stellst.

    Danke für die Antwort schon mal im Vorraus!

    • Hi! Das Frontend ist komplett von mir geschrieben worden (Steuerung, Konfiguration, Webcams, Zeitsteuerung, Wettervorhersage usw.) in den Sprachen PHP, Javascript und node.js. Letzteres für den Websocket Server damit auch alle Änderungen der Statis (Licht an/aus z.B.) an alle Clients gleichzeitig gemeldet werden. D.h. wenn ich am Rechner das Licht an und aus mache, parallel jemand mit dem iPad draufguckt bekommt das iPad die Änderung per Websocket gepusht und ändert dann das Icon auf „An“ :)

      Weißt du, für FHEM gibt es auch einige Frontends, aber keines hat mir wirklich gefallen – also habe ich selbst etwas geschrieben und somit direkt nahtlos ins Intranet integriert.

      Da unser Haus noch nicht steht, und die Elektroverkabelung auch noch aus steht, ist das erstmal ein Proof-of-Concept. Ich werde später sicher noch das eine oder andere ändern müssen, deshalb ist es vorerst noch nicht Public verfügbar. Ich arbeite auch noch laufend Funktionen hinzu, zu letzt habe ich eine Anbindung für eine Philips Hue Lampe/LED-Strip programmiert.
      Aber ich denke ernsthaft darüber nach, wenn es eine gewisse Qualitätsstufe erreicht hat, das ganze zu veröffentlichen.

      Generell funktioniert das ganze sehr sehr gut, ein Freund von mir hat damit seine gesamte Wohnung automatisiert.

      Ich werde zu 90% Homematic einsetzen, einfach um die bidirektionale Kommunikation zu haben. Aber ich werde auch FS20 einsetzen.

      Das ganze läuft derzeit auf einem Raspberry Pi Rev. B mit nginx als Webserver (Apache ist zu träge).

      Grüße
      Daniel

  3. Pingback: Update Haussteuerung – neue Funktionen | Bauen im Tal

  4. Hallo Daniel

    Seit ein paar Monaten beschäftige ich mich auch mit dem Thema Hausautomation. Ich bin aber noch im Status „Einlesen“ und „Schauen, was es so gibt“. Mein Ziel wäre ein System, welches ich frei erweitern könnte und welches bestehende Bibliotheken verwendet, welche mir zeitraubende Programmierarbeiten abnimmt. Es gibt ja einiges an Open im Netz: heimcontrol.js, openHAB, openhomeautomation.net, NinjaBlocks … und eben FHEM. Alle haben tolle Ansätze. Aber sie entsprechen nicht genau dem, was ich suche. Auch fand ich einiges an Bibliotheken, welche super tönen: node.js, socket.IO, kineticJS, pilight … .

    Mir gefällt an FHEM dass das Senden und Empfangen von Funk-Protokollen schon gelöst ist (und somit gekapselt) und für verschiedene Aktoren/Sensoren funktioniert. Aber die bestehenden Frontends gefallen mir auch ganz und gar nicht. Mir würde eher so was wie bei heimcontrol.js gefallen. Dein Frontend gefällt mir übrigens auch nicht schlecht ;-)

    Bei FHEM ist mir noch zu wenig klar, ob ich eigene Projekte einfach so einbauen kann. Als ich nun deinen Bericht gelesen habe, meinte ich verstanden zu haben, dass du FHEM nur als Basis, eine Art Daemon verwendest. Und das wie was wann und wo gemacht wird, findet nicht in FHEM statt. Da hast du dir selber eine Umgebung geschaffen und zeigst dies mit einem eigenen Frontend (in dein lokales Heimnetz integriert) an. Darüber steuerst du auch deine Aktoren.

    Nun habe ich ein paar Fragen zu deiner Umgebung:
    – Geschieht die Konfiguration auch in deinem Frontend? Oder anders gefragt: Wo machst du die Konfiguration der Geräte (z.B. attr wz_Lampe model fs20-st)?

    – Wie steuerst du die Aktoren über FHEM (z.B. set wz_Lampe on)? Passiert das in einer PHP Datei?

    – Hast oder wirst du noch andere Sensoren (z.B. eine Wetterstation) implementieren, welche NICHT über FHEM funktionieren, sondern z.B. ein Standalone-Projekt mit Arduino ist, aber in deiner Umgebung integriert wird?

    Das sind im Moment die brennendsten Fragen. Aber ich kann mir vorstellen, dass noch mehr da wären?

    Danke für deine Antwort.

    Grüsse aus der Schweiz

    Theo

    • Hallo Theo,

      FHEM verwende ich tatsächlich nur als Basis damit ich die Ansteuerung an die einzelnen Aktoren nicht selbst schreiben musste.

      Zu deinen Fragen:
      1) Im FHEM sind nur die Aktoren definiert, und ggfs. noch zu Gruppen zusammengefasst – mehr passiert dort nicht.

      2) Die Steuerung passiert komplett über das Frontend, welches bei mir ins Intranet integriert ist. Die Zuordnung der Geräte passiert über den eindeutigen Kenner welchen ich in der FHEM Konfiguration jedem Gerät mitgebe, mein Frontend kennt genau diese Kenner. Sobald z.B. das Licht geschaltet wird, mache ich einen Aufruf über das FHEM Frontend welches dann den Befehl an den Deamon weitergibt und am Ende das Licht schaltet.
      Im Prinzip ziemlig einfach, funktioniert auch wunderbar. Jedoch steckt der Teufel dort im Detail. Jeder aktuelle Browser verbietet HTTP Aufrufe aus dem Javascript Code heraus (aus Sicherheitsgründen). Das geht dann nur über Umwegen mittels einem AJAX HTTP Request. Der HTTP Request ruft eine Hilfs-PHP Datei auf welche dann entscheidet wie entsprechend der Aktor zu benachrichtigen ist. An dem Punkt bin ich dann sehr flexibel falls ich weitere Steuerungen ansprechen muss. Derzeit wird der Request an das FHEM Frontend weitergeleitet welches dann den Aktor schaltet. Auch die Zeitsteuerung ist eine Eigenentwicklung, da verwende ich nichts weiter von FHEM.

      3) Ich habe vor eine eigene Wetterstation anzubinden. Hier gibt es gute Lösungen für ca.100 Euro. Die automatisch die Daten auf dem Raspberry ablegen können. Der Pi läd diese Daten dann Zyklisch per Cron in die Tabelle wo das Frontend dann die Auswertungen fahren kann. Bei einer Bastellösung mittels einem Arduino & co. hat man immer das Problem, dass das Ganze ja auch ein ganzes Stück weit Wetterfest sein sollte. Deshalb kaufe ich lieber eine kleine Wetterstation dazu. So etwas z.B.: http://www.amazon.de/Froggit-WH1080-Solar-Funk-Wetterstation-Windgeschwindigkeit/dp/B004KSIVVS/ref=wl_it_dp_o_pC_nS_nC?ie=UTF8&colid=280FUXDQIG6OK&coliid=I195OV0FVAQY8B

      Ich überlege derzeit, eine spezielle Version des Frontends für Smartphones zu erstellen. Das Display vom iPhone & co. sind ja doch recht klein, sodass die Bedienung zwar ganz passabel möglich ist, aber stellenweise dann doch ziemlich fummelig werden kann.

      Generell ist mir an diese Lösungen wichtig, dass sie a) einfach Funktionieren, b) optisch ansprechend und c) verwaltbar für Jedermann sind.

      Eine Initialkonfiguration kann gerne jemand machen der sich damit auskennt, aber die Pflege des Systems wie z.B. Platzierung der Objekte, Icons, Grundrisspläne usw. von dem nicht so versierten Anwender erledigt werden kann.

      Ich möchte z.B. das Nadine auch selbst die Zeitsteuerung ändern kann, deshalb muss es so einfach und kompliziert wie möglich sein.

      Falls du noch Fragen hast, gerne :)

      Grüße
      Daniel

  5. Hey Daniel,

    ich beschäftige mich auch seit einiger Zeit mit FHEM, bin aber über die Testphase nie hinaus. Auch die von dir beschriebene Akzeptanzbder Damenwelt stellt sich bei dem Frontend nicht. Nun habe ich etwas nach Alternativen geschaut und nur Domotiga gefunden, wo aber das FHT mit CUL wieder kaum unterstützt wird. Und da stolpere ich dann über deine Seite und denke „wow, FHEM kann das aber nicht sein…“.

    Lange Rede kurzer Sinn: Deine Screenshots machen richtig Appetit und haben „auchhabenwill“ Gefühle geweckt. Würdest du die Arbeit und ggf. ein wenig Wissen mit mir teilen…? :)

    Viele Grüße
    Dennis

  6. Hallo und guten Tag,

    durch Zufall bin ich über die suche nach FHEM codesnipes auf Ihren Blog gestoßen. Inzwischen habe ich mir diesen vollständig angesehen (nicht nur Automatisierung) und bin wirklich begeistert. Ich selbst habe ein altes Haus (Bj 1820) gekauft und bin auch dabei einen Blog zu erstellen über den Fortschritt. Allerdings muss ich erstmal alles seit Oktober nachholen.

    Dennoch hat mich die Hausautomatisierung am meisten interessiert. Ihr Frontent gefällt mir auf den ersten Blick mehr als nur sehr gut. Und da ich auf der suche nach einen html, php oder sonstigen Lösung bin, die FHEM ansteuert und im heimischen LAN ordentlich aussieht, möchte ich auf diesem Wege anfragen, ob Sie diese auch zum Download zur >Verfügung stellen oder ob diese in Ihren Händen bleibt.

    Ich für meinen Teil würde mich jedenfalls über eine >Downloadmöglichkeit sehr freuen, denn es ist bisher die einzige Lösung die nicht nur Sinnvoll und dabei noch schön anzusehen ist, sondern auch die einzige die mit Verstand daher kommt.

    Ich hoffe daher auf schnelle Nachricht, da ich immer noch auf der Suche bin. Leider sind meine Programmierkenntnisse soweit veraltet, dass ich es nicht mehr schaffe eine eigene PHP Lösung zu schaffen.

    Ich wünsche weiterhin noch viel Erfolg und spass beim Bauen UND bei der HomeAtomatisierung,
    freundliche Grüsse und eine schöne Woche,
    Kakaomonster, alias Ralf Heil

    • Hallo Daniel,

      zunächst einmal respekt für die Seite und auch noch viel Erfolg bei der End-Bauphase (hab ich zum Glück seit fast einem Jahr hinter mir) :)

      Wie auch die Vorposter finde ich deine Umsetzung des Web-Frontends für FHEM sehr gelungen und muss aus ähnlichen Beweggründen wie Du (geballte Frauenpower) eine benutzerfreundliche Oberfläche „bereitstellen“ um eine akzeptanz zu erlangen.

      Daher kann ich mich der Frage von Ralf Heil nur anschliessen und fragen, ob das Frontend auch frei verfügbar gemacht wird?

      Viele Grüße

      Thorsten Cousin

  7. Hallo,
    ich bin auch zufällig auf ihre Seite gekommen. Da ich aktuell auch nach einer Frontend Lösung für FHEM Suche kann ich mich nur anschließen **WOW**

    Wenn es möglich ist dieses Frontend als download zu bekommen wäre echt klasse.

    Gruß Michael

  8. Danke für euer Interesse.Ich kann bis dato noch nicht sagen wann ich das Frontend veröffentlichen werde – vermutlich im laufe des Jahres.
    Es gibt noch eine Menge zutun.

    • Wow, genau das, was ich suche! Nach ersten Versuchen mit Fhem musste ich leider feststellen, dass sich die Oberfläche für Nicht-Programierer kaum erschließt. Für Normal-User ist Fhem nach meiner Ansicht völlig unbenutzbar. Trotz großer Technik-Affinität gelingt es mir nicht meine Max!-Heizungssteuerung zu implementieren. Der Cube ist wohl erkannt, aber von selbst – wie nachzulesen – findet Fhem die Thermostate bei mir nicht. Wer keine Programmierkenntnisse besitzt, hat bei Fhem keine Chance. Und das dürfte die überwiegende Mehrheit sein. Die ganzen Anleitungen zu Fhem, die man findet sind letztlich von Programmieren geschrieben und für Normalnutzer völlig unverständlich. Ein Frontend, wie das hier gezeigte, noch dazu auf einem Mac lauffähig, wäre perfekt. Nicht nur für die Damenwelt! ;-) Bitte unbedingt weiter entwickeln!

      • Wird natürlich weiterentwickelt.

        Ein Kalenderparser für die Müllabfuhr mit Push Benachrichtigung auf Handys ist hinzu gekommen.
        Außerdem können Dateien auf sehr einfache Weise bereit gestellt werden. Der Zugriff wird Protokolliert und kann ggfs. mit einem Passwort geschützt werden.

  9. Hallo Daniel,
    vielen Dank für Deinen sehr interessanten Blog.
    Ich habe eine Frage zu der elektronischen Pinnwand, ist das auch komplett von Dir oder gibt es dass bereits irgendwo zum runterladen? Sowas suche ich schon ewig.
    Viele Grüße
    Markus

  10. Hallo Daniel,

    dein Webfrontend für das FHEM sowie die vielen Zusatzfunktionen sehen überragend aus. Bisher das beste was man so gesehen hat, leider noch nicht erhältlich.

    Da ich gerade selber dabei bin FHEM in meinem Haus zu integrieren und noch nach einer ansehnlichen Webobferläche suche stelle ich hier mal die Frage in den Raum, bis wann willst du / hast du vor deinen Source Code der breiten öffentlichkeit zur verfügung zu stellen ?

    Dein Webfrontend wäre die Ultimative Weboberfläche für jede Haussteuerung, da kann keiner auf dem Markt der OpenSource Automatisierungen bisher mithalten.

    Hast du einen gewissen Zeitplan bis wann man mit dem ersten Realese / Testphase oder open Beta rechnen kann ?

    Mach weiter so deine Arbeit ist der Hammer!
    Danke und Grüße
    Chris

    • Hi Chris,

      vielen Dank!

      Ich arbeite zur Zeit daran nach einem geeigneten Modell für die Veröffentlichung zu suchen.

      Dabei gibt es weitere Aspekte zu beachten, nicht nur Lizenztechnisch sondern auch wie der Code langfristig geschützt werden kann. PHP und Co. sind ja leider Plaintext.

      Als neuestes Feature wird eine Musikverwaltung hinzukommen, welche mit Geräten von Sonos zusammenarbeiten kann.

      Grüße
      Daniel

  11. Hallo Daniel,

    das Frontend ist wirklich interessant und würde auch mich interessieren, denn ich bin mit dem was FHEM bietet auch nicht zufrieden. Und habe auch jemanden der damit umgehen muss ;-)

    Beim durchlesen der Kommentare und Deinen beiläufigen Ergänzungen was noch so dazugekommen ist, ist auch immer wieder ein wau wert.

    Bitte mach weiter und bestimmt viele würden sich über eine baldige Veröffentlichung freuen.

    Gruß,
    Oliver

  12. Hallo Daniel

    Deine Interpretation von FHEM ist wirklich sehr gelungen und optisch sehr ansprechend. Weisst du schon ungefähr wann du dein Frontend für die welt verfügbar machst?

    Gruss David

  13. HI Daniel,

    auch ich spiele zur Zeit mit FHEM und verschiedenen Sensoren und Aktoren rum.
    Dein „FrontEnd“ gefällt mir bisher am Besten.

    Wäre toll wenn du uns das zur Verfügung stellen könntest.

    Gruß Miki

  14. Hallo,
    hab jetzt meine kleine Haussteuerung seit einiger Zeit am laufen, jedoch dein Webfrontend würde mir als Visualisierung noch sehr gut gefallen.
    Bei mir sind alle Ein/Ausgänge allerdings per I2C angebunden.

    Würde mich freuen wenn ein Beta denmächst zur Verfügung steht.

    Gruß Michael

  15. Pingback: Haussteuerung Smartphone und Tablet Version | Bauen im Tal

  16. Hallo,

    bin auch per Zufall auf deine Webseite gestossen und total begeistert von deiner Visualisierungs-Lösung.
    Da ich zur Zeit gerade daran bin für einen Kollegen anhand eines Raspi’s mit PiLight, Pimatic und FHEM eine Terrariumsteuerung zu basteln wäre deine Visualisierung der Hammer (Ich bräuchte nur eine Oberfläche im Browser die ein Terrarium mit den ganzen Aktoren, Sensoren und deren Stati bzw. aktuellen Werte anzeigt und eine abgespeckte mobile Version für Handy / Tablet).
    Wäre so etwas mit deiner Visualisierung umsetzbar und wie steht es grundsätzlich mit deiner Veröffentlichung?

    Gruss aus der Schweiz
    Marcel

  17. Hallo,

    Erstmal ein großes Lob für deine Arbeit.

    Hast du den Sourcecode deines Projekt schon veröffentlich ? Finde das Projekt sehr interessant und bei mir auch (in der Art) implementieren.

    Danke und bis dann.

  18. Hallo, grundsätzlich habe ich keine Schwierigkeiten mit PHP, SQL etc. Aber mir sind die Zusammenhänge noch nicht ganz klar, wie man ein eigenes Frontend nutzt und FHEM steuern kann.

    Könntest du mir vielleicht kurz erläutern, wie die Module zusammenarbeiten?
    FHEM läuft auf einem Server auf dem auch der Apache/PHP läuft?
    Wie kommen die Befehle vom PHP Frontend bei FHEM an und wie wird nach einem OFF der response wieder zurück ins Frontend geschickt damit die Grafik sich ändert? Wie liest das „eigene“ Frontend den IST-Zustand aus?

    Wäre für Hinweise und Tipps dankbar !

    • Korrekt, alles läuft auf einem Linux (Debian) basiertem System. Darauf läuft ein Webserver (Apache, lighthttpd oder nginx) eine MySQL Datenbank und FHEM.

      Die Befehle werden von dem Frontend via HTTP Call an FHEM weitergeleitet ‚/fhem?…‘ den Rest erledigt dann FHEM und schaltet die Geräte. Der Zustand der Geräte wird in die MySQL Datenbank geschrieben und von einem Websocket Server wieder ausgelesen und an das Frontend weitergeleitet sodass dort entsprechend die Zustände angezeigt werden.

      Das war es eigentlich schon :) Der Websocket Server ist allerdings relativ ineffizient wie wir festgestellt haben, das permanenten Polling auf die Datenbank erzeugt recht viel last, sodass ich künftig die Zustandsänderungen über Telnet abgreifen werde.

  19. Wenn alles weiterhin nach Plan läuft, wird eine erste Beta Freigabe in diesem Monat erfolgen.

    Das Projekt wird über Github veröffentlicht, außerdem wird es eine ISO-Variante geben die ihr einfach installieren könnt – darin ist dann soweit alles vorkonfiguriert (Webserver, Datenbank, FHEM, Fronten) sodass ihr loslegen könnt eure eigene Konfiguration rein zu laden.

  20. Hallo,

    Haettest du evtl. Details zu den Sensoren/Aktoren die du verwendest hast (HomeMatic/FS20)? Habe was aehnliches vor..

    Vielen Dank!
    Christoph

    • Hi Christoph,

      klar gerne. Zur Zeit verwende ich folgende Aktoren:

      Homematic HM-LC-Sw1PBU-FM
      Homematic HM-LC-Bl1PBU-FM
      Homematic HM-TC-IT-WM-W-EU
      Homematic HM-ES-PMSw1-Pl
      Homematic HM-LC-SW1-FM
      Homematic HM-Sec-TiS
      Homematic HM-SEC-SC-2

      FS20 habe ich keine. Ich möchte in bald einen 433MHz Sender verwenden um auch günstige Baumarkt-Funksteckdosen anzubinden.

  21. Hallo,
    wie heißt das Projekt denn dann genau? und bis wann könnte man sich das mal ansehn? Mich interressiert es sehr…das Layout und alles sehr übersichtlich gemacht. Gefällt mir sehr gut

  22. Hi,
    habe es endlich soweit hinbekommen, aber ich habe keine Verbindung zu FHEM obwohl beides auf einem NUC….Weiß nicht ob es ein Forum gibt wo einem geholfen wird…
    Wenn ich auf den Link FHEM WEB gehe is alles nur leer

  23. Hallo Daniel,
    möchte mal ein kurzes Feedback zur Beta (X86)posten….

    x86 Image auf einem uralt IBM Thinkpad installiert-FHEM soweit es ohne Zugriff auf die interne Fhem-Ordnerstruktur ging,eingerichtet…was soll ich mehr sagen als das es mir sehr gut gefällt,Fhem problemlos funktioniert und es sehr viel Freude macht damit zu arbeiten und zu spielen..

    Dafür an Dich und dein Team ein großes Dankeschön!!

  24. Hallo, Ich wollte mir auch die Iso runterladen es kommt der Fehler

    The requested URL /iso/prod/hoanoho_1411050411.iso was not found on this server.

  25. Hallo, wie sind den die Login Daten?
    Wenn man das Live iso in einer VM startet stehen user: manager und als passwort: ewuvewchos.
    Damit kommt man aber nicht in Web Interface.

    LG Ari

  26. Hallo Daniel

    Erstmal ein grosses Lob für deine Arbeit an dieser Oberfläche mit grossem WAF -Faktor für Fhem , neben deiner Arbeit und dem Hausbau.

    Ich arbeite mich seit 1 Monat in Fhem ein und betreibe im Keller 1 Raspi + Arduino ( Firmata ) mit 1-Wire Sensorenund AD-Eingängen für die Temperaturmessung an der Heizung ( ÖL, Holz ,Solar , Speicher )
    Im Erdgeschoss setze ich einen Raspi mit Homematic USb-Adapter
    (http://www.fhemwiki.de/wiki/HM-CFG-USB_USB_Konfigurations-Adapter) und hmland ein , um den Heizkörperthermostat HM-CC-RT-DN anzusteuern

    Ich übertragedie Geräte und Sensoren mittels FHEM2FHEM .
    Auszug Event monitor :
    2014-11-23 18:32:50 GPIO4 HZ_Vorlauf temperature: 47.125
    2014-11-23 18:32:53 GPIO4 WW_Abgang_Speicher T: 38.75
    2014-11-23 18:32:53 GPIO4 WW_Abgang_Speicher temperature: 38.75
    2014-11-23 18:32:53 FRM_AD Eingang14 reading: 485

    Wenn ich GPIO4 HZ_Vorlauf oder GPIO4 HZ_Vorlauf temperature
    in der Gerätekonfiguration als Fhem Name eingebe, findet er keine Daten
    <<>>

    Wo liegt mein Denkfehler ?
    Ist die Darstellung der Daten mittels FHEM2FHEM überhaupt möglich ?

    Gruss

    Michael

  27. Hallo,

    ich habe ein Design per HTML/CSS geschrieben aber weiß leider nicht wie ich dieses Design jetzt in Fhem benutzen kann. Kannst du mir weiterhelfen?

    Gruss
    Tom

    P.S. Sehr schönes Design!

  28. CUL vs HM-Lan Adapter

    Warum hast du keinen HM-Lan Adapter verwendet (Aes Pairing).
    Der CUL unterstützt ja keine Verschlüsselung. Oder wie hast du das Gesichert.

  29. Hallo Daniel,
    auch ich bin einer der sich seine eigene flexible Heimsteuerung bastelt. Ein laufendes fhem auf Raspi mit Wetterstation, Webcam und diversen Heizungs- und Lichtschaltern hab ich bereits geschafft. Letztendlich ist auh bei mir das Ziel ein System zu haben das ich nicht nur nerdmäßig selbst handhaben kann sonder auch der WAF hoch genug ist dass auch meine Liebste die Handhabung freiwillig übernhmen kann

  30. Hallo Daniel,

    warum veröffentlichst du Dein Template/Projekt nicht, so das dies andere weiterentwickeln können ? Die Hem community währe sicher auch nicht abgeneigt.

  31. Hi,

    Ich wollte mir Dein Frontend mal absehen und habe es auf meinen Raspberry auf dem beretis fhem läuft installiert. Es gab Fehler beim Import der dwd_content Daten wegen der Umlaute, so das ich den Rest händisch in die Daten eingepflegt habe. So weit, so gut.

    Leider ist ein Login nicht möglich. Ich lande immer wieder auf der Login Seite. Mir ist aufgefallen, dass die $_SESSION bei include der sessionhandler.php nicht mehr vorhanden sind und somit die variable loggedin = false bleibt.

    Woran kann das liegen?

    Gruß

    Alexander

  32. Hallo Daniel,

    erstmal auch ein großes Lob von mir! Schaut einfach Super aus… Genau so etwas was ich gesucht habe. Ich habe vor etwas längerer Zeit Versuche mit einem Mikroprozessor mit LAN Schnittstelle bezüglich Hausautomatisierung gemacht. Bei mir ergab sich allerdings ein Geschwindigkeitsproblem. Ich will Jalosieen per Smartphone steuern, allerdings mit einem Eigenbausystem (CAN-Bus mit eigenen Aktoren) Wenn allerdings die Jalosie erst 1-2 Sek. später stehen bleibt als gewünscht, ist dies nicht nach meinem Geschmack. So wäre z.B. eine Lamellenverstellung gar unmöglich.

    Wie schaut es bei dir diesbezüglich aus?
    Werden tatsächlich alle Schaltbefehle per HTTP GET gesendet?
    Wie hast du die Smartphone Anbindung gelößt? (Schaut auf den Bildern nicht nach Webbrowser aus) APP?
    Über was für eine Schnittstelle bekommst du di Rückmeldungen geliefert?

    Schöne Grüße vom Bodensee
    René

  33. Hi Daniel,
    echt genial dass du deine Oberfläche nun öffentlich gemacht hast :-)
    Du schreibst von 433MHz Sender, arbeitest du schon daran?
    Wie letztes Jahr mal hier erwähnt habe ich eine Terrariumsteuerung mit Pilight und Pimatic umgesetzt und steuere damit diverse Intertechno Funkdosen.
    Wäre eine Integration deiner Oberfläche direkt auf Pimatic oder Pilight denkbar?
    Würde dir da gern auch Unterstützung anbieten soweit ich kann.

    Gruess aus der Schweiz
    Marcel

  34. Hi,

    schönes Projekt. Habe etwas ähnliches mit Raspi, Netatmo erstellt. Mit der UI wollte ich aber noch warten wie sich Eclipse SmartHome entwickelt. Kann Garagentore mit Android App oder Web UI steuern, Funksteckdosen schalten und Stromverbrauch auswerten bisher.
    Wohnst ja gleich um die Ecke.

    Grüße
    Oliver

  35. Hi Daniel,

    *thumbs-up* x1000 !!!

    Sehe mich auch gerade um und bin bei FHEM hängengeblieben, aber mit dem gleichen Problem: Schön ist anders.
    Alternative \“Home Assistant\“ würde mit liegen da Python, unterstützt aber kein HomeMatic.

    Leider ist der Link für das ISO Image broken, gibts da Neuigkeiten?

    Besten Dank!

    Gruß
    Jochen

    Reihenmittelhaus Besitzer und angehender Hausautomaisierungs-Enthusiast… ;o)

  36. Hallo Daniel,

    ich bin gerade dabei FHEM mit Homematic einzurichten. Da ich das OG vermietet habe und ich meinen Mietern gerne die Möglichkeit bieten würde Ihre Geräte zu steuern habe ich nach einem schönen Frontend gesucht und bin bei deinem Projekt hängengeblieben :-) Sieht einfach top aus und hat eine Benutzerverwaltung.
    Leider ist der Link zur ISO down. Gibt es eine andere Möglichkeit an die ISO zu kommen?

    Gruß Andy

  37. Hi,

    ich habe gerade den Thread im FHEM Forum gelesen. Fing spannend an, endete dann aber… abrupt.
    Ich habe mir das Projekt auf GitHub angesehen, da herrscht schon seit einiger Zeit Ruhe. Hast du das Projekt eingestellt?

    LG, Arne

    • Ja die Entwicklung ist eingestellt, mit großem Dank an die tolle FHEM Community. Ich entwickel eine Lösung nur noch für mich, nicht mehr für FHEM sondern IPSYMCON.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code class="" title="" data-url=""> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <pre class="" title="" data-url=""> <span class="" title="" data-url="">