Außenrolladen für die Dachfenster

Nach längerem Hin und Her haben wir uns dieses Jahr nun endlich entschieden Außenrolläden an unsere Dachfenster anzubringen.

Doch warum haben wir nicht einfach sofort welche beim Hausbau mit eingeplant werden sich viele Fragen? Ganz einfach – Allkauf verlange zu dem Zeitpunkt unseres Hausbaus so einen hohen Preis für die Dachfensterrolläden das wir davon Abstand genommen haben (das Budget ist nun einmal nicht unendlich bei einem Hausbau).

Wie wir bereits in vorherigen Artikeln beschrieben haben, haben wir uns im Schlafzimmer und im Ankleidezimmer in der Zwischenzeit mit innen liegenden Hitzeschutzplissees beholfen. Doch wirklich zufrieden stellend war diese Lösung im Hinblick auf den Hitzeschutz nicht, es hat zwar geholfen aber der Effekt war begrenzt.

Also mussten nun in diesem Jahr endlich die richtigen Außenrolläden her!
Wir entschieden uns für die original Rolläden von Roto mit Handkurbel. Elektrische Rolläden wären uns natürlich lieber gewesen aber daran haben wir damals im Hausbauchaos nicht gedacht und keine Kabel in die Dachschrägen legen lassen. Da wir keinen Drempel haben über den wir Kabel hätten noch einziehen können und wir weder die Wände aufreißen noch unansehnliche Kabelkanäle an der Außenfassade wollten gab es für uns auch keine nachrüstbare Alternative. Von der Solarvariante haben wir recht schnell Abstand genommen, da laut Erfahrungsberichten die Akkus leider keine lange Lebenszeit haben und wir bedenken bzgl. der Nutzbarkeit im Winter hatten.

Das Bestellen gestalte sich recht einfach – Seriennummer aus dem Fensterrahmen notieren und beim örtlichen Dachdecker des Vertrauens die gewünschte Anzahl bestellen. Etwas über eine Woche später konnten wir die Rolläden bereits abholen und uns an die Montage machen.

Mit der Unterstützung meines Bruders der bereits Erfahrung im Einbau von Roto Dachfensterrolläden hat und dem Montagevideo von Roto selbst gestalte sich der Einbau recht einfach. Nachdem die ersten Stolpersteine beim Einbau des ersten Rolladen genommen waren ging der Rest ganz fix. Zwei Personen, 15 bis 20 Minuten und das passende Werkzeug, mehr benötigte es nicht pro Rolladen.

Von außen fügen sich die Dachfensterrolläden sehr gut in das Gesamtbild des Hauses da sie im selben anthrazit wie unsere anderen Fensterrahmen gehalten sind.
Und was sollen wir sagen, der Effekt ist phänomenal! Uns war bewusst das die Rolläden einen deutlichen Unterschied in Sachen Hitze im Dachgeschoss machen werden aber das dieser so deutlich ausfällt hatten wir nicht erwartet. Wir halten die Dachfensterrolläden tagsüber im Sommer komplett geschlossen und haben dadurch nun im Dachgeschoss die selbe angenehme Temperatur wie in unserem Erdgeschoss. Da wir in jedem unserer Räume im Dachgeschoss jeweils ein normales Fenster und ein Dachfenster haben (außer im Ankleidezimmer) ist es trotz geschlossener Dachfensterrolläden tagsüber immer noch angenehm hell in den Räumen.
Für uns hat sich die Montage definitiv gelohnt und wir würden es jeder Zeit wieder machen. Auch das händische Kurbeln ist für uns nicht wirklich ein negativer Faktor. Übrigens, kostentechnisch haben wir im Vergleich zum damaligen Angebot von Allkauf etwas mehr als zweidrittel der Kosten eingespart!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.