Outdoor Kamin

Bereits letzten Herbst haben wir uns einen Outdoor Kamin für den Garten angeschafft. Der Kamin ist von der Firma Heta und in Form eines Tipis, mit der Zeit entwickelt er eine hübsche Patina in Rost Optik.

Dadurch das der Kamin jetzt schon einen Winter im Freien Stand hat er bereits ein wenig Patina entwickelt was uns wirklich gut gefällt. Jetzt musste nur noch ein finaler Standort für den Kamin her. Wir entschieden uns dazu, das bisherige halbrunde Blumenbeet das direkt an die Terrasse angrenzt dafür zu nutzen. Das bot uns den Vorteil, das bereits eine Umrandung vorhanden ist und der Standort ist auch sehr gut (in der Nähe unserer Sitzplatzes und schöne Sichtachse).

Als erstes mussten einmal die Blumen aus dem Beet umgesiedelt werden. Insgesamt zogen sechs große Lavendelbüsche und vier Flammenblumen um. Die acht Polsterphlox hatten den Winter nicht gut überstanden und zogen daher nicht mehr in ein neues Beet. Da ich bereits im letzten Sommer die zwei Blumenbeete vor der Poolterrasse zu leer fand und ergänzen wollte fanden die Blumen dort ein neues Zuhause. Innerhalb von einer Stunde waren alle Blumen ausgebuddelt und noch eine Stunde später waren Sie alle in frischer Erde und gedüngt wieder eingepflanzt.

Leergeräumtes ehemaliges Blumenbeet

Leergeräumtes ehemaliges Blumenbeet

Danach haben wir noch vier Schubkarren mit Erde aus dem Beet entnommen und damit Fehlstellen im Rasen oder auf Beeten aufgefüllt. Zum Schluss kam noch Unkrautflies und Kies in das bisherige Blumenbeet und schon konnte der Outdoor Kamin platziert werden.

Outdoor Kamin an seinem finalen Standort

Outdoor Kamin an seinem finalen Standort

Uns gefällt der Platz sehr gut und wir freuen uns bereits auf schöne, warme Abende vor dem knisternden Feuer.

P.S. Für das alte Weinfass das man auf dem zweiten Bild sieht suchen wir auch noch einen finalen Standort, da dies ein kleiner Teich werden soll. Dazu jedoch ein anderes mal mehr.

2 Gedanken zu “Outdoor Kamin

    • Hallo,
      die Asche verbleibt im Zwischenboden des Outdoor Kamins und kann dann nach dem abkühlen mit einem Kehrwisch herausgefegt werden.
      Im Zwischenboden sind keine Löcher oder Öffnungen so das auch keine Asche unkontrolliert herausfallen kann.

      Viele Grüße

Hinterlasse einen Kommentar zu Nico Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code class="" title="" data-url=""> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <pre class="" title="" data-url=""> <span class="" title="" data-url="">