Schon wieder Baustelle

Nach nicht einmal vier Jahren im Haus machen wir schon wieder eine Großbaustelle auf – der Laminat im EG fliegt raus und wird durch Fliesen ersetzt.

Keine Sorge wir machen das nicht weil wir verrückt sind, uns langweilig ist oder uns der Laminat nicht mehr gefällt. Ganz im Gegenteil, wenn es nicht nötig wäre hätten wir uns das ganze gerne erspart. Alles hat angefangen mit einem Knarzen beim darüber gehen, anschließend stellten wir fest, dass die Fugen des Laminat im EG an manchen Stellen auseinander gehen und schließlich sind Nut und Feder der einzelnen Bohlen auseinander gesprungen und wir hatten große Lücken und die einzelnen Bohlen sacken unter einem weg wenn man darauf tritt.

Doch woran liegt das? Ist der Estrich darunter uneben? Ist der Laminat falsch verlegt? Hat der Laminat Fertigungsfehler?

Wir meldeten diesen – für uns Mangel – allkauf, diese lehnten erst einmal rigoros ab, dass der Estrich uneben ist und informierten daraufhin den Laminathersteller. Dieser kam auch zeitnah bei uns vorbei um die Situation zu begutachten. Laut seiner Aussage sei der Laminat gut verlegt (dies hatten wir auch so erwartet da der Laminat mit Hilfe meines Bruders der Zimmermann ist verlegt wurde) und Fertigungsprobleme beim Laminat selbst konnte er auch nicht feststellen.

Woran liegt es dann?
Anscheinend ist der Übeltäter die zu geringe Luftfeuchtigkeit in den Wohnräumen – diese liegt bei uns nur zwischen 30 % und 40 %. Die geringe Luftfeuchtigkeit ist bei Holzständerbauweise in Kombination mit einer Lüftungsanlage aber wohl ziemlich üblich (was wir zuvor nicht wussten und uns auch nicht gesagt wurde) und stellt für schwimmend verlegte Böden mit Holzanteilen wohl ein Problem dar.
Leider wurden wir auf diesen Sachverhalt nicht aufmerksam gemacht, weder durch allkauf, den Architekten und auch nicht durch unseren Bemusterungsberater.
Hätten wir dies zuvor gewusst hätten wir uns für einen anderen Bodenbelag entschieden.

Zuerst zeigte sich das Bodenproblem nur im EG, nachdem es aber in diesem Jahr auch im DG losging mit den Problemen hat es uns gereicht und wir entschieden uns dazu (zumindest erst einmal im EG) den Laminat gegen Fliesen zu tauschen.
Nach längerer Suche fanden wir den Fliesenleger unseres Vertrauens und tolle Fliesen in Holzoptik. Die Fliesen werden wild gemischt in drei verschiedenen Breiten verlegt mit einer sehr schmalen Fuge. Des weiteren ist die Oberfläche der Fliesen nicht glatt, sondern Säge rau, so das man den Eindruck hat einen Holz- und nicht einen Fliesenboden vor sich zu haben.

Bevor der Fliesenleger kommenden Mittwoch starten kann mussten wir erst einmal die Vorarbeit leisten, dass hieß: Möbel ausräumen, abbauen und verräumen und alten Boden raus.


In Daniels Arbeitszimmer nutzen wir die Möglichkeit des leeren Raumes ohne Bodenbelag noch dazu aus einmal den Putz frisch weiß über zu streichen und kleinere Setzrisse mit Maler-Acryl auszubessern.

Ein Gedanke zu “Schon wieder Baustelle

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code class="" title="" data-url=""> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <pre class="" title="" data-url=""> <span class="" title="" data-url="">