Ein paar Blümchen für den Garten

Nachdem die gröbsten arbeiten wie das Pflastern, die Hecke und der Rasen bereits letztes Jahr erledigt wurden kann unser Garten nun Stück für Stück wachsen.

Um für ein paar Hingucker zu sorgen haben wir (naja wohl eher ich) uns dazu entschieden zwei Staudenbeete anzulegen und unsere Natursteinmauer etwas zu begrünen.
Stauden sind nicht nur schön, sondern auch praktisch, da sie zu den mehrjährigen Pflanzen gehören und man so nicht jedes Jahr aufs neue pflanzen muss. Außerdem gibt es eine große Auswahl, so das man für jeden Standort auch die passende Staude findet.

Für das erste Beet haben wir unsere Pflanzen im Internet bei www.stauden-stade.de bestellt (das war hauptsächlich dem Zustand geschuldet, dass ich dank meiner Fuß-OP einfach noch nicht mobil war und es so bequem nach Hause geliefert wurde).
Die Auswahl war wirklich groß und die Lieferung erfolgte innerhalb von 5 Arbeitstagen, man kann aber auch problemlos einen späteren Lieferzeitraum auswählen. Gut verpackt kamen so Lavendel, Polsterphlox weiß und zwei Flammenblumen bei uns an und wurden prompt auch eingepflanzt.
Wir entschieden uns dafür eine Ecke an unserer Terrasse mit dem Beet zu verschönern und pflanzten im Vordergrund die Bodendecker (Polsterphlox) in der Mitte als Füller den Lavendel und ganz hinten mittig die zwei Flammenblumen als Solitär.
Mittlerweile hatten die Pflanzen drei Wochen Zeit sich etwas mit unserem Garten anzufreunden und vor allem an den Flammenblumen sieht man das sie schon gut angewachsen sind.

Zukünftiges Staudenbeet im Vorgarten vorher.

Zukünftiges Staudenbeet im Vorgarten vorher.

Als nächstes sollte unser Vorgarten etwas verschönert werden. Diesmal jedoch entschied ich mich dafür die Pflanzen bei einer Baumschule in unserer Nähe zu kaufen, und was soll ich sagen ich war begeistert. Ich wurde 40 Minuten ausführlich beraten, mir wurde ein tolles Sortiment passend auf die Beetbedürfnisse abgestimmt zusammengestellt und das Beste – es war günstiger als im Internet, 28 Pflanzen und 2 Säcke mit je 45 L Bioerde für 101,00 EUR.

Einkauf in der Baumschule.

Einkauf in der Baumschule.

Im Vorgarten gestaltete sich das Anlegen des Beetes schwieriger, da unser Gras doch schon ziemlich gut verwurzelt ist und ich einige Mühe hatte die oberste Erdschicht abzutragen. Doch nach knapp zwei Stunden war die Erde abgetragen und durch die gute Bioerde ausgetauscht und die Pflanzen konnten „Probe“ gestellt werden. Ich probierte eine ganze Weile herum bis ich zufrieden mit der Aufteilung der Pflanzen war, den es gibt doch einiges zu beachten von den verschiedenen Wachstumshöhen bis hin zur Farbgestaltung.
Insgesamt benötigte ich knapp drei Stunden für ein nicht ganz 3 qm großes Staudenbeet mit 22 Pflanzen.

Frisch angelegtes Staudenbeet im Vorgarten.

Frisch angelegtes Staudenbeet im Vorgarten.

Und diese Stauden fanden den Weg in unseren Vorgarten:
1. Polsterphlox blau: 
Höhe: 10 bis 15 cm, Frühlingsblüher
2. Ageratum-Aster:
Höhe: 40 cm
3. Moossteinbrech weiß:
Höhe: 10 bis 20 cm, wintergrüner Bodendecker
4. Fetthenne:
Höhe: 50 bis 60 cm
5. Zitronenkatzenminze:
Höhe: 25 bis 30 cm, intensiver Zitronenduft
6. Roter Sonnenhut:
Höhe: 100 cm
7. Prachtkerze:
Höhe: 50 bis 70 cm, Langzeitblüher
8. Iris

Beet Nachher.

Beet Nachher.

Unsere beiden Natursteinmauern (Im Vorgarten wird unser Stellplatz und im hinteren Gartenbereich die Poolterrasse damit abgefangen) sollten auch noch eine Verschönerung erhalten mit einigen Bodendeckern die für Steingärten geeignet sind, diese bilden mit der Zeit schöne Blütenpolster die die Mauern herunter wachsen. Schöner Nebeneffekt ist, das diese Polster auch verhindern, dass die Mauer wieder durch Gras in Beschlag genommen wird (ich habe doch glatt zwei geschlagene Stunden gebraucht um die Mauer von Gras zu befreien).

Natursteinmauer die unseren Stellplatz abfängt.

Natursteinmauer die unseren Stellplatz abfängt.

Und diese Pflänzchen sollen in Zukunft unsere Mauer verschönern:

Jetzt muss nur noch alles schön anwachsen.

Ein Gedanke zu “Ein paar Blümchen für den Garten

  1. Pingback: Gartenimpressionen – Mai 2015. | Bauen im Tal

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code class="" title="" data-url=""> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <pre class="" title="" data-url=""> <span class="" title="" data-url="">