Der Winter naht.

Ok das stimmt nicht ganz, denn in Wirklichkeit ist der Winter schon mit voller Kraft bei uns angekommen (aber alle „Game of Thrones“ Fans werden die kleine Anspielung verstehen *g*).

Blick in unseren Garten, die neu gepflanzte Hecke ist schon bald im Schnee versunken.

Blick in unseren Garten, die neu gepflanzte Hecke ist schon bald im Schnee versunken.

Die ersten Anzeichen für en kommenden Winter konnten wir bereits am 22. Dezember in Form des ersten Raureifs sehen.

Die ersten Anzeichen für den kommenden Winter konnten wir bereits am 22. Dezember in Form des ersten Raureifs sehen.

Am zweiten Weihnachtsfeiertag vielen die ersten Flocken und in der Nacht von Freitag auf Sonntag waren wir schon komplett eingeschneit. Da der Schnee aber angekündigt war kam das ganze nicht überraschend für uns.
Die Garage hatten wir bereits frei geräumt, so dass das Auto im trockenen stand.
Die Schneeschaufel stand schon Griffbereit neben der Haustür, genügend Streusalz war in der Garage eingelagert.
Unsere Rollläden werden tagsüber auch nicht mehr ganz hochgefahren, sondern ein paar Zentimeter bleiben ausgefahren. Abends werden die Rollläden auch nicht ganz runter gefahren, dadurch vermeiden wir das festfrieren.

Da der Schnee und die Kälte (aktuell – 22 Grad) immer noch anhalten ist einer unserer ersten Griffe am Morgen nicht der Griff zur Kaffeetasse, sondern zur Schneeschaufel um die Wege frei zu räumen. Insgesamt benötigen wir knapp eine Stunde um unseren Hof (zumindest vor der Garage), unsere zwei Zuwege und einen kleinen Weg auf unserer Terrasse rund ums Haus frei zu legen. Auch die Lichtschachtabdeckungen schaufeln wir frei, damit wir im Keller nicht im dunkeln sitzen.

Unsere Zuwege.

Unsere Zuwege.

Wie wir feststellen mussten macht die richtige Schneeschaufel tatsächlich einen Unterschied. Während dem Hausbau hatten wir uns nach einem spontanen Wintereinbruch schnell eine günstige Schneeschaufel (12,99 EUR) mit Holzgriff zugelegt. Keine Frage sie erfüllt ihren Zweck aber da wir sowieso noch eine zweite Schaufel haben wollten entschied ich mich diesmal für ein etwas anderes Modell. Die neue Schaufel (Adlus leise Sohle) hat einen Aluminiumstiel (dadurch ist sie auch leichter als die alte Schaufel) der sich problemlos auch abmontieren lässt, die schmale Metallkante hilft einem auch unter festgefrorene Eisschollen zu kommen und diese zu lösen. Durch die Gummilippe unter der Kante wacht auch nicht die ganze Nachbarschaft auf, wenn man einmal früh morgens Schneeschaufeln geht. Unserer Meinung nach hat sich der etwas höhere Anschaffungspreis von 29,99 EUR also wirklich gelohnt. Bei meinem Vater ist diese Schaufel seit bereits drei Jahren im Einsatz und zeigt immer noch keine Abnutzungserscheinungen.

Blick aus unserem Wohnzimmerfenster - das winter wonderland lässt grüßen :)

Blick aus unserem Wohnzimmerfenster – das winter wonderland lässt grüßen :)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code class="" title="" data-url=""> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <pre class="" title="" data-url=""> <span class="" title="" data-url="">