Fliegen – eine echte Plage.

Wir wohnen im Grünen gelegen – hinter uns eine Obstwiese, ein Stückchen weiter der Waldrand und eine Kuhweide.
Dies hat zur Folge, dass uns die Fliegen plagen. Teilweise waren bis zu 10 Fliegen in einem Raum was sehr lästig ist, ständiges summen und das wegwischen der Insekten mit der Hand.

Doch was dagegen tun?
Fliegengitter vor allen Fenstern und Türen kam für uns nicht in Frage, da wir erstens viele Fenster haben und uns der Aufwand zu hoch ist und zweitens wir sehr oft vom Wohnraum auf unsere Terrasse und den Garten gehen und deshalb die Türen offen stehen lassen.

Also mussten wir das Thema anders angehen.
Zuerst einmal vorbeugen:
– Essen nicht offen stehen lassen
– Essensreste und benutztes/verschmutztes Geschirr sofort wegräumen (in den Müll
bzw. ab in die Spülmaschine)
– die Mülleimer im Haus häufiger leeren, vor allem den Biomüll bei heißen
Temperaturen täglich entsorgen
– Müllbeutel gut zuknoten, evtl. sogar doppelt verpacken
– den Stall unserer zwei kleinen Fellnasen (zwei Zwergwidderkaninchen) häufiger
sauber machen und den Stall mit Essigwasser auswaschen

Zweitens Gegenmaßnahmen ergreifen:
– Zuerst haben wir es mit natürlichen Hausmittelchen versucht,
Fliegenfallen aus Honig: auf ein kleines Tellerchen/Schale wird ein größerer Klecks Honig gegeben (um den Teller später besser reinigen zu können kann man den Honig auch auf ein Stück Backpapier träufeln), dies soll die Fliegen anziehen und durch den Honig sollen sie kleben bleiben.
Ergebnis bei zwei Honigfallen: eine gefangene Fliege.
Fliegenfalle mit Essig: in ein höheres Gefäß (Glas oder Vase) wird ein Essig-Wassergemisch gegeben (ca. ein Drittel voll) das mit einem Schuss Spülmittel versehen wird (das führt dazu das die Oberflächenspannung des Wassers sinkt und die Fliegen ertrinken).
Ergebnis bei zwei Essigfallen: zwei ertrunkene Fliegen und einige Obstfliegen.

Nachdem die natürlichen Hausmittel nicht den gewünschten Effekt brachten, entschieden wir uns für folgendes Hilfsmittelchen.
GLOBOL Fliegenköder fürs Fenster: dabei handelt es sich um schmale Klebestreifen mit Fressködern die man im Fensterrahmen anbringen kann. Die Anbringung war sehr einfach und wenn man sie im Falz des Fensterrahmens aufbringt fallen sie optisch auch nicht auf. Insgesamt haben wir die Fressköder in vier Räumen angebracht.
Ergebnis: nach ca. zwei bis drei Tagen waren wir Fliegenfrei. Man sieht den Effekt sehr gut da die Fliegen (oder auch andere Insekten wie Obstfliegen) nach dem Fressen des Köders unter dem Fensterrahmen zu finden sind (einmal mit dem Staubsauger drüber und weg sind sie). Der Fressköder soll bis zu 6 Monate halten und sich auch einfach wieder ablösen lassen.
Bisher sind wir mit dem Produkt zufrieden und ich habe es mittlerweile auch in den Deckeln unserer Mülltonnen draussen angebracht (Restmüll und Biotonne) um einer Fliegenplage vorzubeugen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code class="" title="" data-url=""> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <pre class="" title="" data-url=""> <span class="" title="" data-url="">